Veranstaltung

Juni 2022

Donnerstag, 2022-06-02

Wolfgang Maria Gran Trio

Wolfgang Maria Gran Trio

Foto: Philipp Leuchtenmüller

Ein musikalischer Abend mit Wolfgang Maria Gran & Gespielen entwindet sich vom Genre her einer verbindlichen Zuordnung. Manche nennen es Austro-Pop, aber für das glitschig Unverbindliche des Poppigen bohrt sich der kompetente Text-Feitl zu unnachgiebig und gnadenlos in die gleichermaßen harmonie- wie mieselsüchtige österreichische Seele. Austro-Blues ist nicht falsch, aber auch nicht richtig, weil das Augenzwinkernde stets den heiteren Hauch zu locker sitzt, um dem Liedgut tragische Wucht attestieren zu können. Aber wozu zuordnen, wenn man auch zuhören kann? Geboten werden im Trio mit den „best buddies“ Dieter Libuda (Gitarre) und Oliver Jung (Keyboard, Harp) Songs aus den beiden Gran-CDs „Gspusi mitn Teufl“ und „Gefällt mir“ sowie ein paar Leihgaben des Godfather of Austro Blues und guten Freundes dieser drei Herren, Heli Deinboek.

Freitag, 2022-06-03

Karin Daym - SOLO

Karin Daym

Karin Daym, geboren am 3. August 1967 in den Cottonfields der Favoritner "Kreta", zuerst nur geboren für nächtelange Wiedner Boogiewoogie-Tanzschlachten, schließlich an den Kontrabass übersiedelt - heute eine fleissige Pendlerin zwischen Bandacts aller Art und meinem eigenen Weg. Heute bin ich eine vielbeschäftigte Musikerin am Kontrabass und an der Solo-Gitarre.

Donnerstag, 2022-06-09

Gernot Feldner & Peter Beinhofer

Gernot Feldner & Peter Beinhofer

Als Everly Others treiben Peter Beinhofer und Gernot Feldner ihr Wesen sowie ihr Unwesen. Diesmal dürfte es im wunderschönen saugemütlichen Wohnzimmer des Baumgarten wohl kein allzu strenges Everlys-Programm geben, sondern möglicherweise doch einiges aus der eigenen Feder, drum auch die alternative Titelgebung. Vieles ist noch offen, auch ob der Gast, der im Hinterkopfe lauert, Zeit zum Mitmusizieren haben wird. Nett wird's auf alle Fälle, so wahr uns der 81jährige Bob helfe!

Freitag, 2022-06-10

Stöckl & Eisler

Tom Stöckl & Fred Eisler

"Der Wiener Jazzgitarrist Fred Eisler ist Dozent am VMI - Vienna Music Institute. Dort traf er auf den jungen Rock/Blues Gitarristen Tom Stöckl, der in den letzten Jahren mit diversen R&B Formationen zahlreiche Bühnen bespielt hat. Obwohl die beiden unterschiedlichen Generationen angehören, vereint sie neben der Faszination für die Gitarre auch die Begeisterung für Austropop und Wiener Dialekt. Fred und Thomas präsentieren einen Abend mit bekannten und unbekannteren Austropop und Rock Songs, die mit melodischen Blues und Jazz Gitarren Klängen verfeinert werden."

Freitag, 2022-06-17

Douglas Linton

The Storytellers

Drei Freunde, drei Geschichtenerzähler, drei Vertreter der heimischen Americana-Szene erstmals vereint auf der Bühne. Einer aus Texas, ein Schweizer und einer aus Wien. Douglas Linton (Douglas Linton & The Plan Bs), Bruno Geissmann (The Neatpickers/ The Starbugs) und Robert Tauber (Lost Compadres) laden mit ihrem „Storytellers“ Programm zu einer Reise aus Geschichten und Songs ein – zum Lachen, zum Weinen, zum Träumen…

Donnerstag, 2022-06-23

Matthias Kempf & Martin Mader

Matthias Kempf & Martin Mader

COPYRIGHT JOHANNES BRUNNBAUER

Live-Konzert mit Liedern von Matthias Kempf sowie tollen Interpretationen von Hits des unvergessenen Georg Danzer

Austropop ist ein allgegenwärtiger Ausdruck für österreichische Lieder quer durch die letzten Jahrzehnte. Für diesen Abend würde er zu kurz greifen, denn den Liedern von Matthias Kempf und seinen Interpretationen liegt viel mehr Ausdruck und auch das Poetische zugrunde, weshalb AUSTRO-POESIE genau jenen Inhalt beschreibt, den die Besucher erwarten können.

"Die Unmittelbarkeit im Ausdruck, die Bildhaftigkeit, der Dialekt, das Wienerische und nicht zuletzt generell Lieder in deutscher Sprache sind anno 2020 hierzulande (und auch darüber hinaus) wieder sehr gefragt. Man muss nur einige Jahre zurückblicken, um festzustellen, dass alles anders war, Austropop ein Unwort und Dialektlieder hierzulande rar.“

Einer, dem das definitiv egal war, ist Matthias Kempf, der 2006 mit seinem Album „Leb Los!“ der brach liegenden Szene einen Anstoß gab. „Ausdruckspop“ nannte er es und es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr Kempf imstande ist, bei Live-Konzerten in den Liedern aufzugehen, Stimmung aufzubauen und Glanz zu verbreiten. Nicht nur eigene Lieder stehen dabei am Programm, sondern auch wunderbare Danzer-Interpretationen, die man einfach gehört haben muss. Und überhaupt, schon lange gilt folgende simple Regel: Ein Danzer-Abend ohne Kempf wäre wie ein “Best of Danzer Album” ohne „Jö schau“. Nicht ohne Grund, Danzer war es nämlich auch, der Kempf so sehr inspirierte, dass er zur Gitarre griff und Musiker wurde."

Wenn sich Matthias Kempf nicht gerade die Bühne mit Andy Baum und/oder Ulli Bäer teilt, wird er von Martin Mader am Keyboard (und Gesang) begleitet. Der Profimusiker war nicht nur 10 Jahre am Burgtheater Wien tätig, sondern begleitete auf dem Keyboard bereits zahlreiche bekannte österreichische Gruppen.

Kurzum garantieren die beiden einen tollen, stimmungsvollen Konzertabend.

Freitag, 2022-06-24

Matthias Kempf & Martin Mader

Matthias Kempf & Martin Mader

COPYRIGHT JOHANNES BRUNNBAUER

Live-Konzert mit Liedern von Matthias Kempf sowie tollen Interpretationen von Hits des unvergessenen Georg Danzer

Austropop ist ein allgegenwärtiger Ausdruck für österreichische Lieder quer durch die letzten Jahrzehnte. Für diesen Abend würde er zu kurz greifen, denn den Liedern von Matthias Kempf und seinen Interpretationen liegt viel mehr Ausdruck und auch das Poetische zugrunde, weshalb AUSTRO-POESIE genau jenen Inhalt beschreibt, den die Besucher erwarten können.

"Die Unmittelbarkeit im Ausdruck, die Bildhaftigkeit, der Dialekt, das Wienerische und nicht zuletzt generell Lieder in deutscher Sprache sind anno 2020 hierzulande (und auch darüber hinaus) wieder sehr gefragt. Man muss nur einige Jahre zurückblicken, um festzustellen, dass alles anders war, Austropop ein Unwort und Dialektlieder hierzulande rar.“

Einer, dem das definitiv egal war, ist Matthias Kempf, der 2006 mit seinem Album „Leb Los!“ der brach liegenden Szene einen Anstoß gab. „Ausdruckspop“ nannte er es und es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr Kempf imstande ist, bei Live-Konzerten in den Liedern aufzugehen, Stimmung aufzubauen und Glanz zu verbreiten. Nicht nur eigene Lieder stehen dabei am Programm, sondern auch wunderbare Danzer-Interpretationen, die man einfach gehört haben muss. Und überhaupt, schon lange gilt folgende simple Regel: Ein Danzer-Abend ohne Kempf wäre wie ein “Best of Danzer Album” ohne „Jö schau“. Nicht ohne Grund, Danzer war es nämlich auch, der Kempf so sehr inspirierte, dass er zur Gitarre griff und Musiker wurde."

Wenn sich Matthias Kempf nicht gerade die Bühne mit Andy Baum und/oder Ulli Bäer teilt, wird er von Martin Mader am Keyboard (und Gesang) begleitet. Der Profimusiker war nicht nur 10 Jahre am Burgtheater Wien tätig, sondern begleitete auf dem Keyboard bereits zahlreiche bekannte österreichische Gruppen.

Kurzum garantieren die beiden einen tollen, stimmungsvollen Konzertabend.

Donnerstag, 2022-06-30

Will Hofmann

LOVE, PEACE AND LONELINESS

WILL: „Meine Musik ist emotional und von keiner bestimmen Moral geprägt. Ich singe über die Sehnsucht nach Freiheit und Liebe, über die Enttäuschung vom Leben und von sich selbst. Es geht um Selbsterkenntnis, die Härte der Vergebung und die Kraft, die man aus der Krise schöpft.

Ich singe über den Weg von Loneliness zu Oneness.“  

WILL HOFMANN präsentiert sich dem Publikum als charismatischer Singer-Songwriter mit Spirit und Stil. Er singt neue eigene Songs, Songs die er für WILL AND THE POWER und andere Projekte geschrieben hat und Songs von Künstler*innen, die ihn inspirieren. Sein Programm ist ein hochprozentiger und stimulierender Cocktail aus Pfeilen und Trostpflastern. 

Musikalisch kommt er aus dem Folk-Rock und lässt dazu Elemente aus dem Hiphop und der Dancemusic einfließen. Er beeindruckt und verführt mit seinem intensiven Gesang, kraftvollen Melodien und fetzigen Gitarrenriffs.  „There is Love in a wicked time!“